Piura

Es gibt kein besseres Heilmittel gegen den Stress und die tägliche Routine wie ein Besuch von Piura, der Region mit den schönsten Stränden Perus, der ideale Ort für jeden, der sich dem schnellen Rhythmus des modernen Lebens einmal entziehen möchte. Mit ihren weißen Sandstränden, dem blauen Meer und tollen Wellen, wie z. B. die Strände von Máncora, Vichayito und die melancholische und inspirierende Badebucht Cabo Blanco, ist Piura das Mekka für begeisterte Wassersportler, wie Surfer oder Sportangler. Wenn man aber eher auf der Suche nach absoluter Entspannung ist, so bietet Piura mit seinem vielfältigen und hochwertigen Hotel- und Gastronomieangebot dem Reisenden ein paar Tage vollkommener Erholung mit unvergleichlichen Ausblicken auf das Meer.

Tumbes

Wenn es ein Land auf der Welt gibt, wo man unvorstellbare Zusammenballungen finden kann, dann ist es Peru; und die Region Tumbes ist das beste Beispiel dafür. In dem im äußersten Norden der peruanischen Küste gelegenen Paradies mit einem ganzjährig subtropischen Klima befinden sich nicht nur das nationale Schutzgebiet Los Manglares und das Naturreservat von Tumbes, sondern auch Strände mit spiegelglattem Meer, eine erstaunliche Meeresfauna, stimmungsvolle Abenddämmerungen und eine erlesene Gastronomie. Und damit nicht genug, dieses weltweite Paradies an Artenvielfalten bietet seinen Besuchern die endemische Tierwelt des Bosque Seco Ecuatorial (Trockenwald), der für seine große Vielfalt an erstaunlichen Tierarten bekannt ist, die man nirgendwo sonst auf der Welt findet.